Jetzt eine wilde Ecke im Garten anlegen!

Eine wilde Ecke im Garten, ein loser Steinhaufen, ein Totholzhaufen und ein paar Brennnesseln reichen meist schon aus, den Artenschutz im eigenen Garten zu unterstützen.

Wilde Ecken im Garten sind super wichtig für den Artenschutz. Nur hier können viele gefährdete Arten überleben.
Auf den Totholzhaufen im Garten kannst du den Abschnitt des Herbstes ablegen und brauchst ihn nicht zu entsorgen. Kleine Tiere und Insekten freuen sich über den tollen Unterschlupf im Winter. Auch das zusammengehakte Laub ergibt auf einem Haufen einen tollen Unterschlupf für Igel. Wir du deinen Garten igelfreundlich gestaltest erfährst du hier.
Wilde ecken
Lose Steine auf einen Haufen aufzuschichten hilft Eidechsen und anderen Kleintieren wie auch Insekten, den Winter in deinem Garten gut zu überstehen.
Benjeshecke
Eine Benjeshecke könnt ihr ganz einfach selbst aufschichten, zur Befestigung einfach ein paar Pfähle einschlagen und dazwischen die Äste aufschichten. In diesen Ästen können sich dann im Laufe des Jahres viele Nützlinge niederlassen, die euch als biologische „Schädlingsbekämpfung“ im Garten helfen.
Gartenteich
Auch am Gartenteich die Pflanzen bitte erst im Frühjahr zurückschneiden, damit Insekten und Kleintiere einen Unterschlupf im Winter finden.

Kommentar verfassen

Scroll to Top