Winterquartier: Jetzt die Pflanzen einpacken!

Winterquartier: Spätestens jetzt ist der richtige Zeitpunkt, die frostempfindlichen Pflanzen im Garten, auf dem Balkon und der Terrasse für den Winter schützend einzupacken. Je nach Pflanzenart solltet ihr besondere Punkte berücksichtigen, wie zum Beispiel bei der Hanfpalme, dass ihr das Wachstumsherz vor Feuchtigkeit und Frost schützen müsst.

Strohmatte

Wenn ihr die Kübelpflanzen nicht in einem geschützten hellen, kühlen Raum wie zum Beispiel die Garage räumen könnt, dann müsst ihr sie gut einpacken. Vor allem den Topf mit den empfindlichen Wurzeln müsst ihr gegen Frost schützen. Über die Pflanze selbst könnt ihr ein wärmendes Vlies legen. Auch eine gute Idee ist es, die Pflanze mit einer Strohmatte einzupacken und ganz viel Laub hinein zu geben, damit sie gegen die Kälte geschützt ist. Auch Jute Säcke eignen sich hervorragend zum Einpacken!

Vlies01

Wichtig ist, dass ihr die Verpackung immer wieder öffnet, wenn die Temperaturen deutlich über null sind, da sich sonst Pilze und andere Schädlinge vermehren können. Auch dürft ihr nicht vergessen, in der frostfreien Zeit die immergrünen Pflanzen regelmäßig, aber wenig zu gießen.

Ziergräser im Garten solltet ihr oben zusammen binden, dies ist ein perfekter Frostschutz für die Pflanze. Erst im Frühjahr könnt ihr sie dann zurückschneiden.

Gras012

Für das Winterquartier im Keller, Flur oder Garage gilt: Je wärmer es dort ist, umso heller muss es dort auch sein. Oder umgekehrt: Je dunkler, je kühler. Sonst nimmt die Pflanze Schaden. Und auch hier gilt, sobald es wieder einige frostfreie Tage gibt, die Pflanzen am besten wieder raus räumen, denn am besten geht es unseren Pflanzen draußen, wenn die Temperatur stimmt.

 

 

Kommentar verfassen

Scroll to Top